Berlusconi baut sich ein eigenes Amphitheater
Aktualisiert

Berlusconi baut sich ein eigenes Amphitheater

Der italienische Ministerpräsident und Multimilliardär Silvio Berlusconi lässt sein Anwesen «La Certosa» auf Sardinien jetzt mit einem Amphitheater nach antikem Vorbild verschönern.

Das Amphitheater für 400 Personen wird seit einigen Monaten an den Hängen eines Hügels des Berlusconi eigenen 40-Hektaren- Grundstück mit Blick auf das Meer gebaut.

In drei Schichten wird seit Wochen im Eiltempo gearbeitet, um das Amphitheater noch vor den Sommerferien zu vollenden, berichteten italienische Medien am Mittwoch. Granitplatten, Stahl und Zement werden per Helikopter geliefert. Die Bauarbeiten waren bisher streng geheim gehalten worden.

Geplant ist unter anderem der Bau eines Tunnels, dank dem Ehrengäste, die per Boot Berlusconis Grundstück erreichen, einen sicheren Zugang zum Amphitheater haben. Berlusconi liebt Theater und Musik. Er wolle Stars wie Andrea Bocelli zu sich einladen, so italienische Medien.

Streng bewacht

Das Bauvorhaben an einem der schönsten Küstenstreifen der Mittelmeerinsel werde von Sicherheitskräften streng abgeschirmt, berichtete «La Repubblica». Küstenwache und Helikopter der Carabinieri würden Umweltschützer und Neugierige auf Distanz halten.

«Das neuste Baufieber Berlusconis», kommentiert das Blatt. Im römischen Parlament habe es deshalb bereits kritische Anfragen gegeben.

Mit einem Vermögen von 13 Milliarden Euro zählt Berlusconi zu den reichsten Männer der Welt. Auf seinem Sommersitz La Certosa empfängt er erlesene Gäste wie den russischen Präsidenten Wladimir Putin. «Ein bisschen Grand Hotel, ein bisschen Camp David», meint die Zeitung.

(sda)

Deine Meinung