Aktualisiert 10.02.2004 13:57

Berlusconi zu Gesprächen in Libyen

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist am Dienstag zu Gesprächen über den Nahen und Mittleren Osten und den Ausbau von Handelsbeziehungen in Libyen eingetroffen.

Berlusconi ist der erste westliche Regierungschef, der seit der libyschen Absage an die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen Ende vergangenen Jahres das nordafrikanische Land besucht. Er wurde von Staatschef Muammar el Gaddafi in der Küstenstadt Syrte empfangen. Italien ist der stärkste Handelspartner Libyens. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.