Aktualisiert 19.05.2007 07:15

Berlusconi zusammengebrochen

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat bei einem politischen Auftritt erneut einen Schwächeanfall erlitten.

Berlusconi habe sich am Freitag am Ende einer Veranstaltung in der zentralitalienischen Stadt L'Aquila unwohl gefühlt und sei in ein Hotel gebracht worden, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Der 70-jährige Oppositionsführer sei von zwei Ärzten untersucht worden, deren Ergebnisse aber «beruhigend» ausgefallen seien.

Berlusconi war im November bei einer Rede kollabiert. Im darauf folgenden Monat liess er sich in den USA einen Herzschrittmacher einsetzen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.