Berlusconis Fininvest mit Rekordumsatz
Aktualisiert

Berlusconis Fininvest mit Rekordumsatz

Die Medienholding Fininvest des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi hat 2007 einen Rekordumsatz eingefahren - trotz schwieriger Lage am Werbemarkt.

Gegenüber dem Vorjahr wuchs der Umsatz um 9,2 Prozent und übertraf erstmals die Marke von 6 Mrd. Euro, wie die Gesellschaft am Freitag mitteilte. Der Reingewinn stieg um 15 Prozent auf 365 Mio. Euro.

Zum Erfolg trugen die positiven Resultate von Mondadori France, der ehemaligen Emap-Gruppe, bei, die die Familie Berlusconi vor zwei Jahren übernommen hatte. Im vergangenen Jahr investierte Fininvest 2 Mrd. Euro. Damit wurde die Übernahme der niederländischen TV-Produktionsfirma Endemol finanziert.

Fininvest kontrolliert Italiens stärkste private Fernsehgruppe Mediaset, die drei landesweit ausgestrahlte TV-Sender besitzt. Unter der Kontrolle Fininvests stehen auch Verlagsgruppen, Zeitungen und Zeitschriften. Präsidentin der Gruppe ist Berlusconis Tochter Marina.

(sda)

Deine Meinung