Aktualisiert 04.01.2013 14:13

Mutzen rüsten auf

Bern geht auf Nummer sicher: Bednar kommt

Der SC Bern bereitet sich auf ein Ende des NHL-Lockouts vor. Wird in Übersee wieder gespielt, wechselt Jaroslav Bednar per sofort zu den Mutzen.

von
Klaus Zaugg
Jaroslav Bednar wird ein Berner.

Jaroslav Bednar wird ein Berner.

SCB-Sportchef Sven Leuenberger geht davon aus, dass in der NHL doch noch gespielt wird. Dann verliert er John Tavares, Roman Josi und Mark Streit. Die Schweizer Streit und Josi kann er nicht ersetzen, den Kanadier Tavares schon. Beginnt die NHL-Saison, dann wechselt Jaroslav Bednar per sofort zum SC Bern. Der 36-jährige Tscheche wird so oder so spätestens zum Transferschluss per 15. Februar zum SCB wechseln.

Juristisch ist Bednar ab sofort ein SCB-Spieler, wird aber von den Bernern an Slavia Prag ausgeliehen. Seit der Ausmusterung in Lugano (8 Spiele/0 Punkte) spielt Bednar in Prag und hat in 11 Spielen 9 Tore und 3 Assists produziert. 2011 holte er mit dem HC Davos den Meistertitel.

Der SCB hat zudem eine einseitige Verlängerungsoption ausgehandelt und kann bis zum 17. März entscheiden, ob Bednar eine weitere Saison beim SCB bleibt.

Beste Unterhaltung garantiert

Wie gut ist Bednar? Der eigenwillige offensive Schillerfalter ist smart, beweglich und ist einer, der mit seinen schnellen und feinen Händen den Puck nicht schlägt, sondern streichelt. Er kann ein Spiel noch immer alleine entscheiden. So wie am 12. Februar 2011 als er im Playoff-Finale beim alles entscheidenden 3:2-Sieg in Kloten drei der zwei Tore für den HCD vorbereitete. Aber er kann mit seinen Launen Trainer, Sportchef und Fans auch zur Weissglut treiben. Wir dürfen uns auf beste Unterhaltung freuen

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.