Nummer 1 in der Schweiz: Bern noch immer Veloklauhochburg
Aktualisiert

Nummer 1 in der SchweizBern noch immer Veloklauhochburg

In Bern hat sich in Sachen Velodiebstahl wenig verändert. Dies zeigt die zweite Studie der Verbraucherplattform Geld.de.

von
nj

2010 hat diese erstmals die ­Zahlen von 60 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz verglichen. Wie damals landete Bern auch dieses Jahr wieder auf dem zweiten Platz hinter dem deutschen Münster. Und das, obwohl heuer 127 Städte untersucht wurden. Pro 100 000 Einwohner wurden 2010 in Bern 1826 Fahrraddiebstähle gemeldet. 2009 waren es nur 21 mehr. Als nächste Schweizer Stadt landete Basel mit 1502 Velos auf dem vierten Platz. Und auch die Aufklärungsquote blieb in Bern mit 1,2 Prozent gleich miserabel wie im Vorjahr. Besser siehts in ­einigen deutschen Städten aus. So kann in Magdeburg jedes dritte Fahrrad dem Besitzer zurückgegeben werden, da sich einige Beamte zentral mit diesen Diebstählen beschäftigen. (nj/20 Minuten)

Deine Meinung