Verstärkung im Anmarsch: Bern und Ambri rüsten nach
Aktualisiert

Verstärkung im AnmarschBern und Ambri rüsten nach

Sportchef Sven Leuenberger
ist daran, den kanadischen Verteidiger Geoff Kinrade bis Saisonende zu verpflichten. Ambrí Piotta vergibt derweil seine letzte Ausländerlizenz.

von
kza
Geoff Kinrade (l.) bei einem Einsatz für den HC Pilsen (Foto: www.idnes.cz)

Geoff Kinrade (l.) bei einem Einsatz für den HC Pilsen (Foto: www.idnes.cz)

Das Problem beim SC Bern ist und bleibt die Abwehr: Servette, Biel, Kloten, Fribourg und Davos haben weniger Gegentore kassiert. Die nordamerikanischen Abwehrspieler sind ein Teil dieses Problems: Joel Kwiatkowski ist ein defensiver Nonvaleur und Travis Roche zu oft verletzt.

Sportchef Sven Leuenberger ist daran, dieses Problem mit der Verpflichtung von Geoff Kinrade zu lösen: Kinrade verteidigt zurzeit noch für den HC Pilsen in der höchsten tschechischen Liga (34 Spiele/1 Tor/4 Assists/65 Strafminuten). Der kräftige Defensiv-Verteidiger (183 cm/88 kg) war nicht gut genug für die NHL (ein Spiel für Tampa) und hat die meiste Zeit in den Farmteams verbracht (187 AHL-Spiele/15 Tore/46 Assists).

Ambri verpflichtet Stürmer-Saurier Ladislav Kohn (36)

Im Sommer inszenierte Präsident Filippo Ambris finanzielle Not mit dem Geschick eines Hollywood-Regisseurs. So gross kann die Not nicht gewesen sein: Ambri ist der erste NLA-Klub, der alle acht Ausländerlizenzen einlöst: Die letzte Lizenz bekommt Ladislav Kohn, ein Mann mit einer grossen Vergangenheit und einer eher gewöhnlichen Gegenwart: Er hat in allen wichtigen Ligen der Welt gespielt (NHL, AHL, Russland, Schweden, Finnland) – nur noch nicht in der NLA. Das ändert sich nun: Er ist von Ambri bis Ende Saison verpflichtet worden. Der gelernte rechte Flügel ist in Ambri als Center vorgesehen. In dieser Saison stürmte er für Trinec in de höchsten tschechischen Liga mit mässigem Erfolg: 37 Spiele, 5 Tore, 14 Assists.

Die einzige Konstante in Kohns Karriere sind die steten Wechsel: Ambri ist der 17. Arbeitgeber seit 1995. In der NHL (188 Spiele/14 Tore, 28 Assists) hat er für Calgary, Toronto, Anaheim, Atlanta und Detroit gespielt. Ein Mann von Welt.

Deine Meinung