National League: Bern verliert zum dritten Mal in Folge

Aktualisiert

National LeagueBern verliert zum dritten Mal in Folge

Leader Bern verliert zum ersten Mal in dieser Saison drei Spiele in Folge. Wie gegen Biel unterliegen die Berner gegen die ZSC Lions nach Penaltyschiessen.

von
oli
1 / 4
Lange Gesichter bei den Bernern: Lauri Korpikoski bezwingt beim Penatlyschiessen Torhüter Pascal Caminada und sichert den Lions den Sieg. (3. Dezember 2017)

Lange Gesichter bei den Bernern: Lauri Korpikoski bezwingt beim Penatlyschiessen Torhüter Pascal Caminada und sichert den Lions den Sieg. (3. Dezember 2017)

Keystone/Walter Bieri
Jubel bei den Zürchern: Torschütze Matthias Sjoegren (rechts), Inti Pestoni (Mitte) und  Fredrik Pettersson (links) freuen sich über den 1:1-Ausgleich. (3. Dezember 2017)

Jubel bei den Zürchern: Torschütze Matthias Sjoegren (rechts), Inti Pestoni (Mitte) und Fredrik Pettersson (links) freuen sich über den 1:1-Ausgleich. (3. Dezember 2017)

Keystone/Walter Bieri
Auch die Luganesi haben Grund zur Freude: Linus Klasen, Maxime Lapierre, Luca Fazzini, Alessandro Chiesa und Elia Riva (von links) jubeln nach dem 3:2. (3. Dezember 2017)

Auch die Luganesi haben Grund zur Freude: Linus Klasen, Maxime Lapierre, Luca Fazzini, Alessandro Chiesa und Elia Riva (von links) jubeln nach dem 3:2. (3. Dezember 2017)

Keystone/Gabriele Putzu

Wie bereits bei den Niederlagen gegen Biel (4:5 nach Penaltyschiessen) und gegen Langnau (3:5) konnten die Berner auch gegen die ZSC Lions eine Führung nicht über die Zeit bringen. Trotz zweimaligem Vorsprung holten sich die ZSC Lions mit 3:2 den Sieg nach Penaltyschiessen.

Die SCL Tigers können auswärts in Lugano einfach nicht gewinnen. Seit dem 15. September 2012 warten die Langnauer in Lugano auf ein Erfolgserlebnis. Luca Fazzini schoss die Luganesi gegen Langnau im Alleingang zum Sieg - mit drei Treffern machte der 22-Jährige aus einem 1:2 ein 4:2.

Servettes Rache

Servette-Genève nahm in Davos Revanche für das Aus in den Cup-Viertelfinals. Nachdem die Westschweizer im Cup 1:4 unterlegen waren, behielten sie in der National League ihrerseits mit 4:1 die Oberhand. Dank dem Sieg zogen die Genfer punktemässig mit Langnau gleich, das sich mit Platz 8 knapp über dem Strich befindet.

Resultate

ZSC Lions - Bern 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0) n.P., Lugano - SCL Tigers 4:2 (1:0, 2:2, 1:0), Davos - Genève-Servette 1:4 (0:1, 0:2, 1:1).

Rangliste

1. Bern 27/60 (101:58). 2. Lugano 26/53 (88:62). 3. ZSC Lions 28/49 (92:73). 4. Fribourg-Gottéron 27/46 (73:78). 5. Davos 28/44 (80:88). 6. Zug 26/42 (77:66). 7. Biel 28/40 (76:82). 8. Genève-Servette 27/34 (62:76). 9. SCL Tigers 28/34 (71:84). 10. Lausanne 26/33 (74:87). 11. Ambri-Piotta 28/33 (74:85). 12. Kloten 27/21 (58:87). (oli/sda)

Deine Meinung