Stadt Bern: Berner Bahnhofplatz soll autofrei sein

Aktualisiert

Stadt BernBerner Bahnhofplatz soll autofrei sein

Keine Autos auf dem Berner Bahnhofplatz: Dies verlangt eine Initiative, die ein Komitee linksgrüner Parteien und Umweltorganisationen eingereicht hat. Es sammelte innert dreier Monate 8271 Unterschriften.

Die Initiative verlangt, dass der Bahnhofplatz vom motorisierten Individualverkehr befreit wird und nur für den öffentlichen, den Fuss- und Veloverkehr da ist. Taxis und Notfallfahrzeuge dürfen ihn befahren. Die Umfahrung des Bahnhofplatzes hat ohne Erstellung neuer Tunnel zu erfolgen.

5648 Unterschriften sind bereits beglaubigt. Damit ist klar, dass die Volksinitiative formell zustande gekommen ist. In der Stadt Bern braucht es dafür 5000 Unterschriften. Das Begehren dürfte nächstes Jahr zur Abstimmung kommen.

Lanciert haben die Volksinitiative unter anderen SP, Grünes Bündnis, Grüne Freie Liste, EVP, VCS und WWF. Ausgelöst wurde sie von der Totalsperrung des Bahnhofplatzes wegen dessen Umbau in den vergangenen Monaten. Dabei zeigte sich, dass der Verkehr auf der Umleitung via Bahnhofparking besser floss als erwartet.

(sda)

Deine Meinung