Aktualisiert 16.04.2015 16:04

«Lola Cola»Berner braut sein eigenes Cola

Ein Berner Cola-Pionier lanciert sein eigenes Blöterli-Getränk – mit geheimer Rezeptur und fair gehandeltem Zucker. Die Kleinproduktion von Getränken boomt.

von
vf/mf/smü

Mit geheimer Rezeptur und fair gehandeltem Zucker will Daniel König den Cola-Markt aufmischen. (Video: Michael Fischer/Vincent Freigang)

Neben Biokäse, Dinkelnudeln und lokalen Biersorten gibt es im Berner Quartierladen Lola in der Lorraine ab sofort auch eine neue Cola zu kaufen. Mit Lola Cola lanciert Betriebsleiter Daniel König sein erstes eigenes Getränk. Geschmacklich eifert zwar auch sein Getränk der marktbeherrschenden Coca-Cola nach, abheben möchte man sich dagegen in der Zusammensetzung: «Der Zucker stammt von einer Kooperative aus Costa Rica, wo dieser unter fairen Bedingungen angebaut wird.»

Gerne hätte der Berner Cola-Pionier seine Flaschen in der Schweiz abfüllen lassen. Einen Strich durch die Rechnung machten ihm jedoch die erforderlichen Mindestproduktionsmengen: «Bei den Schweizer Anbietern müsste unsere Produktionsmenge 120 Mal höher sein, darunter gibt es keine Offerten», so König. Das hat seinen Preis: Die Cola wird im Laden für CHF 2.40 verkauft. Plus 30 Rappen Depot für die Mehrwegflaschen.

Abgefüllt wird in Süddeutschland

Eine geeignete Abfüllanlage hat er nun im grenznahen Süddeutschland gefunden. Aus der Region stammt dagegen das vom lokalen Grafiker Claude Kuhn gestaltete Etikett, das eher an hippe Party-Flyer erinnert als an Logos der klassischen Getränkehersteller.

Noch muss der Gigant Coca-Cola nicht um seine Marktanteile in der Schweiz bangen. Die erste Charge von Lola Cola beinhaltet knapp 1000 Flaschen und wird in Königs Geschäft sowie in einigen Bars und Restaurants verkauft. Ein schweizweiter Vertrieb ist für ihn jedoch denkbar: «Wenn das Produkt gut ankommt, wird die nächste Produktion nicht lange auf sich warten lassen.»

Die Kleinproduktion von Trendgetränken boomt in Bern: Unlängst lancierten drei Berner Tüftler ein eigenes Tonic-Wasser und sieben Bieler Gymnasiasten erfanden mit «Putsch Up» einen gesunden Energydrink. Besonders erfolgreich sind zwei Berner Likör-Liebhaber – ihr «Ingwerer» erobert derzeit die österreichische Hauptstadt Wien.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.