«Berner Liga» ohne Chance
Aktualisiert

«Berner Liga» ohne Chance

Der Vorstand der Stadtberner Schweizer Demokraten (SD) will nichts vom Projekt der «Berner Liga» wissen. Der Vorschlag, damit die rechts-bürgerlichen Kräfte für die Gemeindewahlen vom Herbst bündeln, wurde verworfen.

Die Idee des ehemaligen Nationalrats Bernhard Hess sah vor, dass die Kräfte ausserhalb der etablierten bürgerlichen Parteien, sich für die Wahlen zusammenschliessen sollten. Als Partner kamen für Hess etwa die Freiheitspartei oder die Männerpartei in Frage.

Der Vorstand lehnte den Vorschlag an seiner Sitzung vom Dienstagabend ab, wie SD-Präsident Dieter Beyeler auf Anfrage sagte. Die Mehrheit befürchtete, dass das Unterfangen den anderen bürgerlichen Parteien schaden könnte.

Offiziell unterstützt die SD der Stadt Bern die bisherige FDP- Gemeinderätin Barbara Hayoz und den SVP-Mann Beat Schori. Den CVP- Kandidaten Reto Nause unterstützt die Partei nicht.

(sda)

Deine Meinung