Freilichtspektakel: Berner mischen legendäre Schlacht bei Murten auf
Aktualisiert

FreilichtspektakelBerner mischen legendäre Schlacht bei Murten auf

Für die grosse Plakatkampagne der Murtenschlacht-Inszenierung standen zwei Berner vor und hinter der Kamera.

von
Christoph Albrecht

Vom No Name zum Model: In einem Facebook-Casting stach der Berner Marc Lobsiger Dutzende Modelkonkurrenten aus – und ziert seither als furchteinflössender Ritter zahlreiche Werbeplakate in der ganzen Schweiz.

Der 44-jährige Ausbildungsverantwortliche ist das Gesicht der nationalen Plakatkampagne zur Murtenschlacht-Inszenierung, die im kommenden Mai als grosses Freilichtspektakel Premiere feiert. «Das Shooting war äusserst abenteuerlich», erzählt Lobsiger. So musste er sich im Museum von Murten in eine zu kleine Rüstung zwängen.

Die Strapazen hätten sich allerdings gelohnt: «Ich durfte ein Originalschwert aus der damaligen Zeit in der Hand halten», so Lobsiger weiter. Der Plakatauftritt hat beim 44-Jährigen Model-Ambitionen geweckt: «Falls mein Kopf weiterhin gefragt sein sollte, bin ich sicher nicht abgeneigt.»

Vom Gastrokönig zum Fotograf

Hinter dem ausdrucksstarken Ritter-Bild steckt der Berner Fotograf Remo Neuhaus. Vor zwei Jahren hat der ehemalige Du-Théâtre-Geschäftsführer dem Nachtleben den Rücken gekehrt und widmet sich seither der Fotografie. Die Murtenschlacht-Kampagne ist für den 45-Jährigen ein persönlicher Ritterschlag: «Es ist meine bisher grösste Kampagne», sagt der Neo-Fotograf.

Spätestens damit hat er sich in der Szene einen Namen gemacht: «Ich habe zahlreiche Folgeaufträge erhalten», freut sich Neuhaus. Dies beweist auch sein voller Terminkalender – ab kommendem Wochenende sind seine besten Bilder von 2013 an der prestigeträchtigen Photo14-Ausstellung in Zürich zu sehen.

Deine Meinung