Thun BE: Berner Schüler als Zwangsarbeiter?
Aktualisiert

Thun BEBerner Schüler als Zwangsarbeiter?

An die Säcke und sich bücken, hiess es letzte Woche für 240 Schüler der Berner Wankdorfschule. Im Rahmen eines «konzentrierten Freiwilligeneinsatzes» waren sie als Abfall-Putzequipe unterwegs.

von
mar
Keine freudige Arbeit: Schüler, die als Putzequipe unterwegs waren.

Keine freudige Arbeit: Schüler, die als Putzequipe unterwegs waren.

Ob dieser Einsatz tatsächlich freiwillig erfolgte oder ob die Schüler nicht eher zu Zwangsarbeit verdonnert worden waren, wollte FDP-Stadträtin Jacqueline Gafner Wasem wissen. «Hatten die Eltern die Möglichkeit, ihr Kind von einer Teilnahme dispensieren zu lassen?», fragte sie die Stadtregierung. Denn beim Betrachten von Fotos seien ihr Zweifel gekommen, ob die Schüler Spass an der Aktion hatten. «Niemand wird ­gezwungen, bei uns mitzumachen», beruhigt Daniel Brechbühl vom Verein Benevol, der den Einsatz mitorganisiert hat. Die Teilnehmer könnten jederzeit aussteigen. Dazu komme es aber nicht, weil sie «mit Freude wertvolle Erfahrungen» machten. (mar/20 Minuten)

Deine Meinung