Aktualisiert 17.11.2013 17:54

FesttagsschmausBerner Weihnachtsgänse für die Deutschen

Die Weihnachtsgans hält Einzug: Der Appetit der deutschen Einwanderer schafft eine Marktlücke.

von
Patricia Shams
Festtagsschmaus Weihnachtsgans: Bei Monika und Martin Zehnder schnattern 150 Tiere um die Wette.

Festtagsschmaus Weihnachtsgans: Bei Monika und Martin Zehnder schnattern 150 Tiere um die Wette.

Berner Weihnachtsgänse für die deutschen Einwanderer: Was den Schweizern das Fondue Chinoise, ist den Deutschen die Gans. Immer mehr Deutsche leben in Bern – wollen aber nicht auf ihren traditionellen Gänsebraten zu Weihnachten verzichten. Familie Zehnder aus Egg bei Zimmerwald hat diese Marktnische entdeckt und züchtet seit diesem Jahr erstmals Gänse. Mit 150 Tieren betreiben sie den grössten Gänsefleischproduktionsbetrieb im Kanton Bern – und einen der ersten in der Schweiz. Die Vögel haben während sechs Monaten fast ausschliesslich Gras gefuttert und Auslauf genossen – zu Weihnachten sollen sie verspeist werden. «Wir sind bald ausverkauft», so Monika Zehnder. Pro Kilo werden 35 Franken für den Gaumenschmaus verlangt – ein Tier bringt bis zu sieben Kilo auf die Wage.

Gänseessen auf dem Hof

Die meisten Gänse verkaufen sie direkt ab Hof. Zu den Privatkunden gehören vor allem Deutsche in Bern – der Swiss German Club veranstaltet für seine Mitglieder sogar ein vorweihnachtliches Gänseessen auf dem Hof von Zehnders: «Die Weihnachtsgans vermittelt den eingewanderten Deutschen das Gefühl von Heimat», sagt Club-Gründer Fritz Burkhalter. Er hoffe, dass auch die Schweizer auf den Geschmack kommen. «Die Weihnachtsgans könnte auch hier Tradition werden.» Daran scheinen auch Zehnders zu glauben: Im nächsten Jahr wollen sie 220 Gänse aufziehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.