Aktualisiert 22.12.2012 16:32

Das war knapp!Bernerin kann sich rechtzeitig vor Zug retten

Enormes Glück hatte ein Autofahrerin, die bei Köniz BE von der Strasse abkam und auf den Zuggleisen landete: Kaum war sie aus dem Fahrzeug gestiegen, brauste auch schon ein Zug heran.

Das Auto wurde vom Zug erfasst und rund dreissig Meter mitgeschleift.

Das Auto wurde vom Zug erfasst und rund dreissig Meter mitgeschleift.

Eine Autofahrerin ist am frühen Samstagmorgen zwischen Gasel und Niederscherli bei Köniz BE von der Strasse abgekommen und mit ihrem Fahrzeug auf dem Bahngleis gelandet. Sie konnte sich in Sicherheit bringen, bevor ein Zug das Auto erfasste und mitschleifte.

Als die Frau merkte, dass sie ihr Fahrzeug nicht mehr wegbewegen konnte, stieg sie aus und alarmierte die Polizei. Im selben Moment näherte sich aus Richtung Gasel ein Zug. Trotz Schnellbremsung konnte der Lokführer eine Kollision mit dem inzwischen leeren Auto nicht mehr verhindern.

Das Fahrzeug wurde rund 30 Meter mitgeschleift. Es erlitt Totalschaden. Auch an der Zugkomposition entstand Schaden.

Personen wurden gemäss Polizeiangaben vom Samstag nicht verletzt. Die Bahnlinie und die Schwarzenburgstrasse waren mehrere Stunden lang gesperrt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.