Besiktas muss gefeuertem Trainer Millionen zahlen
Aktualisiert

Besiktas muss gefeuertem Trainer Millionen zahlen

Besiktas Istanbul wird für eine alte Trainer-Geschichte massiv zur Kasse gebeten. Vicente del Bosque klagte zusammen mit seinem ehemaligen Staff in Lausanne am Bundesgericht und erhielt Recht.

Der Europacup-Gegner des FCZ muss dem Ex-Personal rund elf Millionen Franken überweisen. Im Januar war der frühere Real-Coach und zweifache Champions-League-Sieger trotz eines Zweijahresvertrags entlassen worden. Der türkische Cupsieger hatte gegen die Nachzahlung einer Abfindungssumme schon beim CAS Berufung eingelegt. Nun scheiterte er vor der landesweit höchsten Instanz abermals.

Schon im März vor sechs Jahren trennte sich Besiktas unter fadenscheinigen Gründen vorzeitig von Nevio Scala. Auch der Italiener rang während Monaten um ausstehende Gehaltszahlungen. Es wäre wenig überraschend, würde die türkische Presse dem brisanten Entscheid der Schweizer Justiz in der Vorberichterstattung zum Duell mit Zürich grosszügig Platz einräumen.

(si)

Deine Meinung