Aktualisiert 26.09.2009 14:59

Zürcher LangstrasseBesoffen zwei Polizeiautos gerammt

Ein 20-jähriger alkoholisierter Türke kollidierte heute Morgen an der Zürcher Langstrasse mit zwei Polizeifahrzeugen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Der Unfallfahrer, der zunächst nicht aus seinem Wagen steigen wollte, wurde verhaftet.

Der Türke war kurz nach Beginn der Kontrolle auf der Busspur in verbotener Fahrtrichtung gefahren. Dabei kollidierte er mit zwei parkierten Polizeifahrzeugen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Ein Stadtpolizist, der den Mann anhalten und kontrollieren wollte, wurde vom Fahrzeug touchiert. Er verletzte sich dabei leicht.

Nachdem der Türke angehalten werden konnte, weigerte er sich, aus dem Auto auszusteigen. In der Folge schlugen die Polizisten eine Seitenscheibe ein. Der Alkoholisierte wurde verhaftet. Einer der Schaulustigen, der eine Flasche in Richtung der Polizisten warf, wurde ebenfalls verhaftet, wie die Polizei schreibt.

Mehrere Festnahmen in Lokalen

Die Stadtpolizei hat am Samstagmorgen in drei Lokalen an der Langstrasse 122 Personen kontrolliert. Dabei wurden mehrere Personen festgenommen. In einem der Lokale ging der Polizei ein 23-jähriger Rumäne ins Netz, der wegen einer Freiheitsstrafe zur Verhaftung ausgeschrieben war. Ein 22-jähriger Nigerianer wurde wegen Verstössen gegen die Aufenthaltsvorschriften festgenommen, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Drei Personen wurden wegen Betäubungsmittelkonsums angezeigt. Zur Ausnüchterung wurden fünf Personen vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Vier Personen mussten sich auf der Polizeiwache einer genaueren Überprüfung unterziehen. (sda/dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.