Aktualisiert

«Besser wäre es, für die Ehe eine Probezeit einzuführen»

Die deutsche CSU-Politikerin Gabriele Pauli will die Ehe künftig auf sieben Jahre befristen (20 Minuten berichtete). Im Talkback auf 20minuten.ch hat die Idee eine hitzige Debatte ausgelöst.

Lisa: Wenn sich Ehepaare nach einiger Zeit wieder das Ja-Wort geben müssten (oder dürften), könnte dies ein Anreiz sein, wieder Romantik in die Beziehung zu bringen.

Sarah: So würde ich eher heiraten, denn ich glaube nicht daran, mit dem selben Partner ewig glücklich zu sein. Und wenn es trotzdem klappen sollte, kann man den Vertrag ja verlängern.

Billa: Unglaublich, wie bindungsängstlich unsere Gesellschaft geworden ist. Irgendwann kann man vielleicht auch Eltern auf Zeit werden.

Peter: Heiraten, nur weil es sexy tönt und dann nach ein paar Jahren wieder verschwinden – das passt zu unserer Zeit. Besser wäre es, eine Probezeit für die Ehe einzuführen, beispielsweise zwei Jahre.

Ibis: Eine befristete gegenseitige Vereinbarung ist besser als eine «Ehe auf ewig», in der es zu Abnutzungskämpfen kommt, unter denen nicht nur die Partner, sondern auch die Kinder leiden.

Aleks: Wenn man solche Überlegungen schon im voraus anstellt, sollte man gar nicht erst heiraten.

Sämtliche Talkback-Einträge finden Sie hier.

Deine Meinung