Aktualisiert 12.12.2006 21:39

Bessere Präventionsarbeit in Uri

Der Urner Regierungsrat will die Präventionsarbeit im Bereich des Kinderschutzes verstärken.

So sollen die beiden nationalen Kampagnen gegen sexuelle Gewalt an Kindern und zur Sensibilisierung auf die Gefahr beim Internet-Chat umgsetzt werden. Dies geht aus der Antwort der Regierung auf einen parlamentarischen Vorstoss der Landrätin Annalise Russi hervor.

Der Regierungsrat befürwortet zudem die Forderung nach einer Ansprechperson, an die sich minderjährige Internet-User bei Verunsicherungen wenden können. Von der verlangten Erstellung einer Broschüre für Erziehungsberechtigte hält die Regierung dagegen nichts. Laut Russi könnte man aber Broschüren aus anderen Kantonen abgeben. «Wichtiger ist, dass breit und grossflächig über die Gefahren beim Chatten informiert wird», so Russi.

(ewi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.