Aktualisiert

UnfallBestätigt: Polizei erschoss 19-Jährigen an Party

Ein 19-jähriger Holländer ist bei einer chaotischen Strandparty von der Polizei erschossen worden. Das teilte die niederländische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Sie bestätigte damit den seit Tagen durch die Medien gehenden Verdacht, dass der junge Mann am vorletzten Augustwochenende am Strand bei Hoek van Holland nicht von randalierenden Hooligans erschossen wurde, sondern durch eine Polizeikugel starb. Ob der Schütze strafrechtlich zu belangen ist, teilte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht mit.

An dem Strand hatten mehr als 20 000 junge Menschen an einer Groove-Party mit prominenten DJs teilgenommen, die plötzlich von Hooligans attackiert wurde. Die Polizei griff ein, um Schlägereien zu schlichten, wurde aber nach Berichten von Augenzeugen selbst attackiert.

(sda)

Deine Meinung