Acht Schweizer im Einsatz: Beste Ausgangslage für Nkufos Twente
Aktualisiert

Acht Schweizer im EinsatzBeste Ausgangslage für Nkufos Twente

Im UEFA-Cup werden am Donnerstag die Achtelfinalisten ermittelt. Von den acht Schweizer Legionären, deren Vereine im Einsatz stehen, besitzt Blaise Nkufo die besten Qualifikationschancen.

Der Internationale führte Twente Enschede als Captain und Torvorbereiter im Hinspiel vor einer Woche zum 1:0 in Marseille. Bereits ein Remis reicht dem formstarken holländischen Meisterschafts-Zweiten zum Weiterkommen. Sieht man über das 0:4 bei Paris St-Germain im letzten, für Twente unbedeutenden Gruppenspiel hinweg, ist das Team des früheren englischen Nationaltrainers Steve McClaren seit 17 Partien ungeschlagen. In der Meisterschaft liegt Twente zwar neun Punkte hinter Leader Alkmaar, doch drei respektve sechs Zähler vor den holländischen Vorzeigemannschaften Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven.

Dass Twente nach einem Höhenflug in den Siebzigerjahren mit einem Cupsieg (1977) und dem Einzug in den UEFA-Cup-Final (1975/Niederlage gegen Mönchengladbach) wieder um Titel mitspielt, verdankt der Klub nicht zuletzt seinem Topskorer Nkufo. Seit seinem Wechsel nach Holland 2002 erzielte der Schweizer alleine in der Meisterschaft 99 Treffer und ist damit nur noch fünf Tore vom Klubrekord von Jan Jeuring entfernt.

Neben Nkufo könnten am Donnerstag mit Ludovic Magnin (VfB Stuttgart), Diego Benaglio (Wolfsburg), Philippe Senderos (Milan), Gökhan Inler (Udinese), Gelson Fernandes (Manchester City) sowie Reto Ziegler und Marco Padalino (beide Sampdoria Genua) sieben weitere Schweizer im Einsatz stehen.

Uefa Cup. 1/16-Finals. Rückspiele:

Am Donnerstag:

18.00 Uhr Metalist Charkiw (Ukr) - Sampdoria Genua (Hinspiel 1:0)

18.00 Uhr ZSKA Moskau - Aston Villa (1:1)

18.15 Uhr Hamburger SV - Nijmegen (3:0)

18.30 Uhr Twente Enschede - Marseille (1:0)

19.00 Uhr VfL Wolfsburg - Paris St-Germain (0:2)

19.30 Uhr Galatasaray Istanbul - Bordeaux (0:0)

20.45 Uhr AC Milan - Werder Bremen (1:1)

20.45 Uhr Ajax Amsterdam - Fiorentina (1:0)

20.45 Uhr Manchester City - FC Kopenhagen (2:2)

20.45 Uhr Standard Lüttich - Braga (0:3)

20.45 Uhr VfB Stuttgart - Zenit St. Petersburg (1:2)

20.45 Uhr Udinese - Lech Poznan (2:2)

20.55 Uhr St-Etienne - Olympiakos Piräus (3:1)

21.00 Uhr La Coruña - Aalborg (0:3)

21.00 Uhr Tottenham Hotspur - Schachtjor Donezk (0:2)

21.30 Uhr Valencia - Dynamo Kiew (1:1)

(si)

Deine Meinung