Bucher: Beste Laune trotz 4,1 Prozent weniger Umsatz
Aktualisiert

BucherBeste Laune trotz 4,1 Prozent weniger Umsatz

Verglichen mit dem Vorjahr erleidet der Maschinen- und Fahrzeugbauer Bucher einen wahren Einbruch. Doch die Firma bleibt optimistisch, denn im 1. Quartal 2012 hatte es einen Umsatzsprung verzeichnet.

von
kmo

Die Bucher-Industriegruppe hat im ersten Quartal dieses Jahres mit 657,5 Mio. Fr. 4,1 Prozent weniger Umsatz erzielt als noch 2012. Um Akquisitionen, Devestitionen und Währungseffekte bereinigt hätte das Minus gar 7,6 Prozent betragen, wie Bucher am Freitag mitteilte.

Im ersten Quartal des Vorjahres hatte der Konzern, der unter anderem Wischfahrzeuge, Traktoren und Saftpressen herstellt, allerdings einen Umsatzsprung um über 20 Prozent verzeichnen können, weil damals zwei Grossaufträge zu Buche schlugen.

Nicht alle Geschäftssparten mussten gleichermassen eine Umsatzeinbusse hinnehmen: Während bei den Munizipalfahrzeugen und beim stark von Grossaufträgen geprägten Geschäft mit Maschinen zur Glasherstellung weniger Umsatz verzeichnet wurden, setzte Bucher in allen anderen Geschäftsbereichen mehr um.

«Freundliche Stimmung in allen Marktsegmenten»

Auch Aufträge konnte das Unternehmen nicht wenige an Land ziehen: Von Januar bis März wurden Bestellungen mit einem Wert von 672 Mio. Fr. aufgenommen, 14,7 Prozent mehr als 2012.

Bucher schreibt denn im Communiqué auch von einer insgesamt freundlichen Stimmung in allen Marktsegmenten. Besonders in den USA und in Brasilien konnte Bucher dabei von einer guten Nachfrage profitieren. In Europa lief das Geschäft verhaltener. (kmo/sda)

Deine Meinung