Sponsored: «BestWG4ever oder Sexgott_Tim_22CM?»
Aktualisiert

Sponsored«BestWG4ever oder Sexgott_Tim_22CM?»

In der neuen Sitcom «Eine z'viel!» geht es drunter und drüber, als ein neuer Mitbewohner einzieht: Wie wird die etwas irre Frauen-WG mit dem sympathischen Muskelpaket Silas umgehen? Heute Teil 1: «Win-win-Situation»

von
CP

Sophie, das «WG-Mami», lässt sich beim Skypen nichts anmerken: Ihr Freund Tim will nicht nach Hause kommen. Dafür steht der gutaussehende Silas plötzlich in der Frauen-WG.

Jetzt mitmachen

Hinweis: Hier gehts zur Auflösung der ersten Episode plus zum Wettbewerb. IKEA-Gutscheine zu gewinnen.

Was haben eine Primarschullehrerin, eine angehende Umweltingenieurin und eine Fashionista gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts – ausser, sie leben gemeinsam in einer WG. Und in dieser geht es dementsprechend turbulent zu und her. Erst recht, als ein neues, sehr männliches, WG-Mitglied einzieht – mit all seinem Männerkram und Macho-Gehabe.

In der Sitcom «Eine z'viel!» dreht es sich natürlich um Beziehungen, Liebeskummer, WG-Knatsch und um Absurdes, das nur in einer WG passieren kann. Aber das ist noch lange nicht alles.

Die humorvolle Kurzserie zeigt auch Tiefgang, wenn es um Energie, Nachhaltigkeit und Umwelt geht. Unkonventionell, frech und charmant deckt sie die kleinen Energiesünden im Alltag auf und zeigt, wie wichtig es ist, energie- und umweltbewusst zu leben.

Reingezappt in diese bunt gemischte Frauen-WG mit Männeranschluss

Das beste Beispiel ist Sophie, quasi WG-Heilige und selbst ernanntes Oberhaupt der Truppe. Sie setzt sich konsequent, und etwas nervig, für energiebewusstes Leben ein. Als «WG-Mami» kümmert sie sich nicht nur um den Zusammenhalt der kleinen Family, sondern sensibilisiert ihre Mitbewohner für Energiefragen.

Die ehrgeizige Lehrerin gerät aber in ein ganz schönes Gefühlschaos, als Silas, der neue Untermieter, einzieht. Wird sie ihrem Surfer-Freund Tim, der sich auf einem längeren Trip im Ausland befindet, treu bleiben? Oder verliebt sie sich in Silas?

Wie es weitergeht, erfährst du in den nächsten, turbulenten Folgen der neuen Webserie «Eine z'viel». Bleib dran!

EnergieSchweiz

Das Programm EnergieSchweiz wurde 2001 vom Bundesrat ins Leben gerufen. Es fördert die Energieeffizienz und die erneuerbaren Energien. Dazu sensibilisiert es Menschen in der Schweiz zu Energiethemen, fördert innovative Projekte und unterstützt die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften.

Sponsored

Dieser Beitrag ist eine Zusammenarbeit von Commercial Publishing Tamedia und Energie Schweiz.

Das sind die Partner

Die ENERGY CHALLENGE wird dieses Jahr wieder von renommierten Unternehmen unterstützt. Hauptpartner sind Messe Schweiz, Raiffeisen und Swisscom. AXA Winterthur, BRACK.ch und Nespresso unterstützen die ENERGY CHALLENGE 2017 als Partner, und IKEA ist als Einrichtungspartner mit dabei.

Deine Meinung