Besucherrekord am diesjährigen Caliente
Aktualisiert

Besucherrekord am diesjährigen Caliente

Heiss, heisser, Fiesta Caliente: 120'000 Besucher feierten am Wochenende in tropisch-ausgelassener Stimmung. So viele wie noch nie.

Heiss war sie in jeder Hinsicht, die grande fiesta latina, die sich am Wochenende zum zwölften Mal rund um den Zürcher Helvetiaplatz ausbreitete. Knappe Röcke, verführerische Hüftschwünge, Caipirinhas, Salsa und Samba – Menschen, die in Massen augelassen feierten. Die 16-jährige Kim Hall fand vor allem an den brasilianischen Tänzerinnen Gefallen. «Wahnsinnig, wie die Frauen sich bewegen können.»

Dank den hochsommerlichen Temparaturen konnten die Organisatoren erneut einen Besucherrekord verzeichnen. «120000 Menschen pilgerten an das Festival –

so viele wie noch nie», sagt Caliente-Mitveranstalter Konrad Surber. Davon konnten auch die Getränke- und Foodverkäufer profitieren. «Wir verkauften dreimal so viel wie im Vorjahr», freut sich Dalila Kessler, die Besitzerin des Peru-Stands.

Doch der Massenandrang erfreute nicht alle. «Die vielen Leute versperrten mir den Stand, dadurch konnte ich praktisch nichts verkaufen», klagt Schmuckhändlerin Moretta Wild. Ähnlich erging es Sonnenbrillenverkäufer Romando Derada: «Bei diesem Wetter zählt bei den Besuchern nur das Feiern, Essen und Trinken.»

Romina Lenzlinger

Deine Meinung