Betrüger stellt sich unfreiwillig selbst
Aktualisiert

Betrüger stellt sich unfreiwillig selbst

Ein 23-jähriger EC-Karten-Betrüger hat sich in Leipzig unfreiwillig selbst der Polizei gestellt.

Wie die Behörde mitteilte, hatte der junge Mann in einem Geschäft Dessous im Wert von 220 Euro mit einer EC-Karte gekauft, die Karte dann allerdings in dem Geschäft vergessen. Beim Überprüfen des Beleges fiel der Verkäuferin auf, dass die Unterschrift auf dem Kassenzettel offenbar gefälscht war, woraufhin sie die Polizei verständigte. Als sich der 23-Jährige am folgenden Tag telefonisch meldete, und ankündigte, die vergessene Karte abzuholen, hatte die Polizei leichtes Spiel. Beim vereinbarten Abholtermin klickten am Donnerstag die Handschellen. Bei dem Mann fand die Polizei weitere vier Geldkarten, die aus Briefkästen im Raum Leipzig gestohlen worden waren. (dapd)

Deine Meinung