Gstaad: Betrugsvorwurf gegen Ex-Geschäftsführer

Aktualisiert

GstaadBetrugsvorwurf gegen Ex-Geschäftsführer

Der ehemalige Geschäftsführer der Gstaader Milchproduzentengesellschaft soll sich wegen mehrfachen Betrugs und mehrfacher ungetreuer Geschäftsbesorgung vor Gericht verantworten müssen.

Das Untersuchungsrichteramt IV Berner Oberland hat die Voruntersuchung wegen Verdachts auf Falschdeklaration von Käselieferungen an die Migros und weitere Vermögensdelikte abgeschlossen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Der Mann bestreite die Vorwürfe. Der Fall sei nun zur Beurteilung ans Kreisgericht Obersimmental überwiesen worden.

Bei den Ermittlungen zu den falsch deklarierten Käselieferungen im Frühsommer 2006 sei man zusätzlich auf unklare Zahlungsvorgänge und Geldbeträge gestossen, die dem Mann zugeflossen seien. Es sei deshalb zusätzlich untersucht worden, ob und inwieweit sich der damalige Geschäftsführer unrechtmässig Geldbeträge angeeignet habe, schreibt das Untersuchungsrichteramt. (dapd)

Deine Meinung