Aktualisiert 02.01.2012 13:42

Suhr AG

Betrunken in die Leitplanken

Mit 0,9 Promille Alkohol intus ist ein 27-Jähriger auf der Autobahn A1 in die Leitplanken gekracht. Ein nachfolgender Transporter konnte nicht mehr bremsen und rauschte in das Unfallauto.

Der Fahrer des weissen Lieferwagens konnte dem Unfallwagen (rot) nicht mehr ausweichen und stiess mit diesem zusammen.

Der Fahrer des weissen Lieferwagens konnte dem Unfallwagen (rot) nicht mehr ausweichen und stiess mit diesem zusammen.

Ein 27-jähriger Mann hat am frühen Montagmorgen auf der Autobahn A1 bei Suhr AG mit 0,9 Promille Alkohol im Blut einen Unfall verursacht. Er wurde leicht verletzt und konnte sich in Sicherheit bringen, bevor ein zweites Auto ungebremst in sein stark beschädigtes Auto krachte.

Der Wagen des 27-Jährigen prallte in eine Leitplanke, überschlug sich und blieb auf der Fahrbahn stehen, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Als Ursache des Selbstunfalls stünden Übermüdung und Alkoholkonsum im Vordergrund. Der Mann konnte aussteigen und die Fahrbahn verlassen, bevor es zu einem zweiten Unfall kam.

Ein nachfolgender Lieferwagenfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr ungebremst in das Unfallauto. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 25 000 Franken. Der 27- jährige Autofahrer musste seinen Fahrausweis abgeben. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.