Aktualisiert 10.01.2016 09:23

Wil SGBetrunken zur Polizei gefahren – Ausweis weg

Ein 40-jähriger Autofahrer hat sich am Samstag gleich selbst ans Messer geliefert: Er fuhr angetrunken zur Polizei, um sich über eine Busse zu beschweren.

Der Polizeiposten in Wil.

Der Polizeiposten in Wil.

Kein Anbieter/Kapo SG

Ein 40-jähriger Autofahrer hätte eine Busse wegen Falschparkierens besser kommentarlos hingenommen und bezahlt. Weil er aber in Wil mit dem Auto zur Polizei fuhr, um seinen Unmut über die Busse zu äussern, ist er nun seinen Fahrausweis los: Er war betrunken auf den Posten gekommen.

Der 40-jährige Autofahrer war am Samstagmorgen um 9 Uhr zur Polizei gefahren, um sich wegen der Busse zu beschweren, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Den Polizisten war dabei sein Alkoholgeruch aufgefallen, worauf der Autofahrer zum Alkoholtest gebeten wurde.

Der Test ergab einen Blutalkoholgehalt von über einem Promille. Der Falschparkierer musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.