Betrunkene Automobilistin landet in Weiher
Aktualisiert

Betrunkene Automobilistin landet in Weiher

Nach einem Selbstunfall in Rümlingen ist eine angetrunkene Automobilistin in der Nacht auf Freitag mit ihrem Wagen in einem Weiher gelandet.

Sie erlitt eine Kopfverletzung, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Am Auto entstand Totalschaden.

Die 60-jährige Frau verlor in der Kurve beim Rümlinger Weiher die Herrschaft über ihr Auto. Dieses knallte gegen eine Stützmauer, schleuderte auf die Fahrbahn zurück und landete schliesslich im Wasser. Mit Hilfe einer anderen Automobilistin konnte sich die Verunfallte aus dem Wagen befreien.

Der Unfall ereignete sich um 3 Uhr früh. Die Lenkerin begab sich danach nach Hause, weshalb die Polizei erst kurz nach 8 Uhr einen Atemalkoholtest durchführen konnte. Dieser ergab einen Wert von 0,95 Promille. Der Führerausweis wurde ihr sofort abgenommen, die Kopfverletzung später im Spital behandelt.

(sda)

Deine Meinung