Betrunkene ballerten mit Uzi auf Wohnhaus
Aktualisiert

Betrunkene ballerten mit Uzi auf Wohnhaus

Drei junge Männer haben am Samstagabend in Gampel VS im Vollsuff mit einer Maschinenpistole auf ein bewohntes Einfamilienhaus geballert. Die Übeltäter sind gefasst.

Gegen 22.15 Uhr halten sich die drei Betrunkenen bewaffnet mit einer Uzi-Maschinenpistole vor einer Villa in Gampel auf. Plötzlich nehmen sie das Gebäude ins Visier und drücken ab. «Einige Projektile durchschlugen die Fensterscheiben und gefährdeten die anwesende Familie», so Polizeisprecher Markus Rieder. Verletzt wurde jedoch niemand.

Die drei Männer – zwei im Wallis wohnhafte Deutsche im Alter von 22 und 26 Jahren sowie ein 24-jähriger Schweizer – flüchteten laut Rieder nach der Tat in Richtung Goppenstein. Dabei ballerten sie aus dem Auto weiter wie wild um sich.

Aufgrund eines Hinweises, dass die Männer sich mit einem Auto mit deutschem Kontrollschild in Steg aufhalten, konnte die Polizei einen ersten und wenig später die anderen beiden Wahnsinnigen verhaften. Auch die Maschinenpistole wurde sichergestellt.

«Die drei Männer haben offenbar nach einem Alkoholexzess mit der Schiesserei begonnen», so Rieder. Ein Tatmotiv gegen die Familie, die im Haus wohnt, gebe es nicht. Woher die Männer die Waffe hatten und ob sie im Besitz einer nötigen Bewilligung sind, wird nun untersucht.

Nico Menzato

Deine Meinung