Zigarettenstummel ist schuld: Betrunkene deutsche Touristen fackeln Bar am Ballermann ab
Publiziert

Zigarettenstummel ist schuldBetrunkene deutsche Touristen fackeln Bar am Ballermann ab

Auf dem Balkon ihres Hotelzimmers feierten über ein Dutzend Deutsche heftig. Dabei warfen sie brennende Kippen auf das Strohvordach einer Bar darunter und setzten diese in Brand. Es entstand ein hoher Sachschaden. Den Männern droht eine saftige Strafe.

von
Patrick McEvily
1 / 4
In Arenal auf Mallorca, wo sich der weltberühmte Ballermann befindet, ist es am Freitag zu einem Grossbrand gekommen. (Symbolbild)

In Arenal auf Mallorca, wo sich der weltberühmte Ballermann befindet, ist es am Freitag zu einem Grossbrand gekommen. (Symbolbild)

IMAGO/Eibner
Eine Bar in der Innenstadt von Arenal brannte dabei fast komplett ab. 

Eine Bar in der Innenstadt von Arenal brannte dabei fast komplett ab. 

Google Maps
Die Bar «Why Not Mallorca» befindet sich seit einiger Zeit im Obergeschoss. Darunter ist ein Bordell eingemietet. Beide wurden durch den Brand beschädigt.

Die Bar «Why Not Mallorca» befindet sich seit einiger Zeit im Obergeschoss. Darunter ist ein Bordell eingemietet. Beide wurden durch den Brand beschädigt.

Google Maps

Darum gehts

Am Freitagnachmittag brannte unweit des berühmten Ballermanns auf Mallorca eine Bar lichterloh. Das «Why not Mallorca» hatte Feuer gefangen, nachdem mehrere deutsche Touristen vom Balkon ihres Hotelzimmers gegenüber Zigarettenstummel hinuntergeworfen und damit unter anderem das Strohvordach der Bar getroffen hatten. Die Flammen waren anschliessend im gesamten Ort zu sehen. 13 deutsche Männer befinden sich seither in Polizeigewahrsam.

Männer sind weiterhin in Untersuchungshaft

Wie die «Bild»-Zeitung schreibt, ereignete sich der Vorfall am Freitagnachmittag um ca. 15.30 Uhr im Stadtzentrum von Arenal, Heimat des berühmten Ballermann. Über ein Dutzend Männer, Mitglieder einer deutschen Reisegruppe, sollen sich in betrunkenem Zustand auf ihrem Hotelbalkon aufgehalten haben, der sich neben der Bar befindet. Von dort hätten sie alkoholische Getränke und Zigarettenstummel auf die Strasse geworfen. Dabei landeten glühende Glimmstängel offenbar auf dem Strohdach der Bar und setzten dieses in Brand. Das Dach nahm daraufhin erheblichen Schaden, genauso wie ein darunterliegendes Bordell.

Beim Vorfall zog sich gemäss Medienberichten ein Mädchen Schnittverletzungen zu, ein Mann erlitt eine Rauchvergiftung. Der Schaden an der Bar beläuft sich gemäss der «Bild» auf 150’000 Euro. Wie die Zeitung weiter berichtet, hätten die Männer, nachdem sie den Brand bemerkt hatten, zu flüchten versucht. Allerdings schafften sie es nur bis in die Hotellobby, wo die Polizei auf sie wartete. Nachdem die Männer am Samstag eine Aussage zur vermuteten Brandstiftung verweigerten, sitzen sie weiterhin in Untersuchungshaft, wie unter anderem die «Mallorca Zeitung» berichtet. 

Deine Meinung

26 Kommentare