Betrunkene lenken überladene Mofas
Aktualisiert

Betrunkene lenken überladene Mofas

Sein Mofa als Kleinbus verwendet hat ein 14-Jähriger in Reinach: Die Polizei erwischte ihn nachts mit drei Passagieren.

Er war zudem angetrunken. Das war auch ein 17-jähriger Mofafahrer, der in Laufen mit einem Passagier geschnappt wurde. Bei den nächtlichen Kontrollen hatte der 17-Jährige 0,73 Promille Alkohol im Blut, der 14-Jährige 0,6 Promille.

Die beiden Schweizer wurden verzeigt und mussten den Mofa-Führerausweis abgeben. Die Polizei ruft in Erinnerung, dass der Grenzwert von 0,5 Promille auch auf Mofas gilt.

Deine Meinung