Basel-Stadt: Betrunkene prügelt sich nach Unfall mit der Polizei
Aktualisiert

Basel-StadtBetrunkene prügelt sich nach Unfall mit der Polizei

Eine 32-jährige Autolenkerin ist ungebremst auf einen Stau aufgefahren. Als die Polizei kam, versuchte die stark alkoholisierte Frau zu flüchten und raufte sich schliesslich mit den Beamten.

von
mak
Die Unfallverursacherin fuhr bei der Autobahneinfahrt Wolf drei Autos zu Schrott.

Die Unfallverursacherin fuhr bei der Autobahneinfahrt Wolf drei Autos zu Schrott.

Am Dienstagabend kurz vor 18 Uhr krachte es auf der Singerbrücke bei der Autobahneinfahrt Wolf in Basel: Eine 32-jährige Frau prallte mit ihrem Auto ungebremst in eine Staukolonne. Gemäss ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei war die Frau mit rund zwei Promillen Alkohol im Blut Richtung Autobahn unterwegs.

Nach dem Eintreffen der Verkehrspolizei wollte die Unfallverursacherin fliehen und versuchte, über die Lärmschutzwand zu klettern. Den Polizisten gelang es aber, die Frau zurückzuhalten. Da rastete die Unfallfahrerin aus und begann, sich mit den Polizisten zu raufen. Dabei wurde sie verletzt.

Beim Unfall entstand am Auto der Unfallverursacherin Totalschaden, ebenso an zwei weiteren Fahrzeugen. Deren Lenker, eine 45-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann, mussten zur Abklärung ins Spital.

Zurzeit befindet sich die Frau in Spitalpflege. Der Führerausweis wurde ihr noch vor Ort entzogen. Nun droht ihr ein Verfahren – unter anderem wegen Gewalt gegen Beamte.

Deine Meinung