Aktualisiert 20.04.2007 12:04

Betrunkene Spanierin sticht Franzosen ab

Bei einer Messerstecherei in Yverdon VD ist gestern Abend ein Franzose von einer stark betrunkenen Spanierin verletzt worden.

Die Frau verfehlte bei ihrem Stich die Oberschenkel-Arterie nur knapp.

Der Mann wurde ins Lausanner Universitätsspital eingeliefert und befindet sich ausser Lebensgefahr, wie die Waadtländer Polizei am Freitag mitteilte. Zum Streit war es gegen 20.15 Uhr auf dem Bahnhofplatz von Yverdon gekommen.

Die beiden Streithähne waren der Polizei schon vorher bekannt. Bei der Täterin wurde ein Alkoholgehalt von 1,25 Promille festgestellt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.