Betrunkener Autofahrer flüchtete auf Baum
Aktualisiert

Betrunkener Autofahrer flüchtete auf Baum

Die Polizeikontrolle konnte ein alkoholisierter Autolenker in Unterägeri zwar vorerst vermeiden, doch er hatte die Rechnung ohne Polizeihund Yrk gemacht. Dieser stellte den Geflüchteten auf einen Baum.

Kurz vor vier Uhr am Sonntagmorgen wollte eine Patrouille der Zuger Polizei einen Personenwagen kontrollieren. Dessen Fahrer flüchtete. Kurz darauf fand die Polizei das verlassene Fahrzeug in einer Wiese. Polizeihund Yrk nahm die Spur auf und führte die Polizisten zu einem Baum mit einer Leiter.

Dort sass der Automobilist auf einem Ast, rund drei Meter über dem Boden. Er wurde aufgefordert, sich zu stellen. Der Mann kam dem Befehl nach. In ihrer Medienmitteilung attestiert die Polizei dem Automobilisten, dass er trotz deutlichen Alkoholsymptomen «auffallend sicher» kletterte.

Das half ihm aber auch nicht weiter. Es wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Fahrausweise wurde dem Mann auf der Stelle abgenommen.

(sda)

Deine Meinung