Chur GR: Betrunkener baut Unfall und legt sich erstmal schlafen
Publiziert

Chur GRBetrunkener baut Unfall und legt sich erstmal schlafen

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich in Chur ein Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker verliess sein Fahrzeug und machte sich zu Fuss nach Hause, wo ihn die Polizei schlafend auffand.

von
Leo Butie
1 / 42
Chur GR, 21.02.2021: Ein 45-jähriger Lenker verursachte am frühen Sonntagmorgen um 2.30 Uhr einen Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker geriet in einer Linkskurve auf das Trottoir und streifte anschliessend eine Stützmauer, bevor er einen Heckenzaun durchbrach und auf einer Wiese stehenblieb. 

Chur GR, 21.02.2021: Ein 45-jähriger Lenker verursachte am frühen Sonntagmorgen um 2.30 Uhr einen Selbstunfall. Der alkoholisierte Lenker geriet in einer Linkskurve auf das Trottoir und streifte anschliessend eine Stützmauer, bevor er einen Heckenzaun durchbrach und auf einer Wiese stehenblieb.

Stadtpolizei Chur
Der Lenker verliess das Auto unversehrt und machte sich zu Fuss auf den Nachhauseweg. Die Polizei fand den Mann zu Hause schlafend im Bett. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Seinen Fahrausweis musste er abgeben. Am Personenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Der Lenker verliess das Auto unversehrt und machte sich zu Fuss auf den Nachhauseweg. Die Polizei fand den Mann zu Hause schlafend im Bett. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Seinen Fahrausweis musste er abgeben. Am Personenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Stapo Chur
Klosters, 16.02.2021: Ein 40-jähriger Monteur aus dem Kanton Thurgau ist bei einem Arbeitsunfall in Klosters ums Leben gekommen. Er war mit Reparaturarbeiten an einer Heberampe beschäftigt. Der Mann verstarb noch vor Ort. Die genauen Umstände des Arbeitsunfalls werden von Experten abgeklärt.

Klosters, 16.02.2021: Ein 40-jähriger Monteur aus dem Kanton Thurgau ist bei einem Arbeitsunfall in Klosters ums Leben gekommen. Er war mit Reparaturarbeiten an einer Heberampe beschäftigt. Der Mann verstarb noch vor Ort. Die genauen Umstände des Arbeitsunfalls werden von Experten abgeklärt.

Kapo GR

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 2.30 Uhr, hat sich auf der Verzweigung Ring-/
Saluferstrasse in Chur GR ein Selbstunfall ereignet. Ein 45-jähriger Lenker fuhr über die Ringstrasse Richtung Masanserstrasse. Als er nach links in die Saluferstrasse abbog, geriet er zuerst über das rechts angelegte Trottoir und streifte eine nachfolgende Stützmauer. Anschliessend überquerte er die Saluferstrasse und durchbrach einen Heckenzaun. In der angrenzenden Gartenwiese kam das Fahrzeug gemäss einer Mitteilung der Stadtpolizei Chur schlussendlich zum Stillstand.

Nach dem Unfall verliess der Lenker unversehrt die Unfallstelle. Die ausgerückte Polizeipatrouille traf den Mann zu Hause schlafend im Bett an. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Seinen Fahrausweis musste er abgeben. Am Personenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Problem mit Alkohol?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

MyDrinkControl, Selbsttest

Deine Meinung