18.10.2020 11:00

Brugg AGBetrunkener BMW-Fahrer (29) baut Unfall auf A3

Mit knapp 2 Promille hat am Sonntag ein 29-jähriger Autofahrer einen Unfall auf der A3 bei Brugg verursacht. Dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

von
Monira Djurdjevic
1 / 3
Betrunken und mit überhöhter Geschwindigkeit: Ein BMW-Fahrer hat am Sonntag einen Unfall auf der A3 bei Brugg AG verursacht. 

Betrunken und mit überhöhter Geschwindigkeit: Ein BMW-Fahrer hat am Sonntag einen Unfall auf der A3 bei Brugg AG verursacht.

Kapo Aargau 
Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt. 

Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt.

Kapo Aargau 
Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Kapo Aargau 

Darum gehts

  • Auf der A3 bei Brugg AG kam es am Sonntag zu einem Unfall.

  • Der Unfallverursacher, ein 29-jähriger BMW-Fahrer, war mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss unterwegs.

Am Sonntag um etwa 05.15 Uhr fuhr ein 29-jähriger Russe mit massiv überhöhter Geschwindigkeit mit seinem BMW auf der Autobahn A3 in Richtung Basel, als er Höhe Brugg einem Tesla auffuhr und diesen in die Mittelleitplanke schob. Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Der beim 29-Jährigen durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von umgerechnet 1,9 Promille. Zur Abklärung des Verdachts auf Fahren unter Drogen- und Alkoholeinflusses hat die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Die Kantonspolizei hat dem 29-Jährigen den Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Der genaue Unfallhergang wird nun abgeklärt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.