Kampfsportler: Betrunkener droht Grenzwächter mit dem Tod
Aktualisiert

KampfsportlerBetrunkener droht Grenzwächter mit dem Tod

Ein betrunkener Autolenker hat im aargauischen Untersiggental Grenzwächtern mit dem Tod gedroht, nachdem sie ihn gestellt hatten. Die Drohungen und Angriffsversuche des angeblichen Kampfsportlers hätten ernst genommen werden müssen.

Dies schreibt das Grenzwachtkorps in einer Mitteilung vom Freitag. Dem 29-jährigen Kroaten wurden in der Folge Handfesseln angelegt, wobei er sich dabei leichte Verletzungen zuzog. Der Mann war auf Grund einer Fahndungsmeldung verdächtigt worden, am vergangenen Mittwochabend in Leibstadt mit seinem Fahrzeug einen Sachschaden verursacht zu haben, ohne sich danach um die Erledigung zu kümmern.

Er war einer Grenzwachtpatrouille am frühen Donnerstagmorgen um 03:20 Uhr aufgefallen, weil an seinem Auto kein vorderes Kennzeichen angebracht und er mit gesprungener Windschutzscheibe unterwegs war. Der Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von nahezu zwei Promille. Eine Blutprobe wurde bei ihm angeordnet. (dapd)

Deine Meinung