Aktualisiert 17.02.2018 15:30

Mit dem Auto umgekipptBetrunkener Lenker unter Gerümpel eingeklemmt

In Liechtenstein ist ein Autofahrer von der Strasse abgekommen und mit seinem Wagen verunglückt. Als die Polizei kam, befand sich der unverletzte Mann immer noch im Fussraum des Autos.

von
bee
1 / 2
Kurve nicht gekriegt: Der betrunkene Fahrer befand sich nach dem Unfall in einer misslichen Lage.

Kurve nicht gekriegt: Der betrunkene Fahrer befand sich nach dem Unfall in einer misslichen Lage.

Landespolizei Liechtenstein
Er musste von der Polizei befreit werden.

Er musste von der Polizei befreit werden.

Landespolizei Liechtenstein

Als die Polizisten der Landespolizei Liechtenstein am Freitagmittag in Triesen zu einem Unfall ausrückten, bot sich ihnen ein ungewöhnliches Bild: Das Auto lag umgekippt auf der Seite, und der betrunkene Fahrer steckte noch immer im Fussraum des Wagens.

Er befand sich – so die Mitteilung der Landespolizei – «unter diversen Gegenständen» und konnte unter Mithilfe der Polizei aus seiner «misslichen Lage» befreit werden. Der Mann war stark betrunken und nicht mehr fahrtüchtig, aber unverletzt. Er musste eine Blutprobe abgeben. Am Fahrzeug sowie an der Stützmauer entstand Sachschaden.

Offenbar wollte er in Triesen in eine Seitenstrasse einbiegen. Dabei geriet sein Auto über den linken Strassenrand hinaus, wo es über die Stützmauer zur Seite kippte. (bee/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.