Betrunkener prallte mit Töff in Eisenzaun
Aktualisiert

Betrunkener prallte mit Töff in Eisenzaun

rümmerteile über eine Länge von 54 Metern und einen blutverschmierten Töff: So fand die Stapo am Samstag einen Unfallort an der Stadtbachstrasse vor.

Der 31-jährige Lenker war gegen 5 Uhr morgens angetrunken und vermutlich viel zu schnell stadteinwärts gefahren. In einer leichten Linkskurve musste der Mann abrupt bremsen – er verlor die Kontrolle über seine 1000er Honda und streifte einen parkierten PW. Das Motorrad driftete nach links und krachte wuchtig in den Eisenzaun einer Liegenschaft. Der Töff schlitterte danach weiter, prallte erneut gegen ein parkiertes Auto und rutschte dann unter den Motorraum des Wagens.

Blutüberströmt und unter Schock verliess der Lenker die Unfallstelle. Ein Kollege brachte den Verletzten dann ins Spital. Dem Töffahrer blüht noch viel Ärger: Er besass keinen gültigen Ausweis.

(ram)

Deine Meinung