Autobahn A1: Betrunkener Raser ohne Billett überholt Polizei
Aktualisiert

Autobahn A1Betrunkener Raser ohne Billett überholt Polizei

Ein 30-jähriger Autofahrer ist auf der Autobahn A1 bei Oberbüren von der Polizei angehalten worden, nachdem er etwa eine Handvoll Gesetze missachtet hatte.

Der Lenker war zu schnell, wahrscheinlich alkoholisiert und ohne gültigen Führerausweis unterwegs, wie die St. Galler Kantonspolizei meldete.

Der Mann lenkte seinen Wagen am Dienstagmorgen um 4.35 Uhr von St. Gallen Richtung Wil. Als ihn die Polizei kontrollieren wollte, überholte er diese und fuhr davon. Vor dem Rastplatz Thurau konnte ihn die Polizei einholen und zum Anhalten bewegen. Die Polizisten kontrollierten den Fahrer und seine drei Mitfahrer.

Dabei stellten sie fest, dass dem 30 Jahre alten Fahrer das «Billett» bereits entzogen worden war. Weil der Verdacht des Fahrens in angetrunkenem Zustand bestand, wurde dem Mann eine Blut- und Urinkontrolle angeordnet.

(sda)

Deine Meinung