Betrunkener schlief in Bibliothek
Aktualisiert

Betrunkener schlief in Bibliothek

Auf der Suche nach einem warmen Nest ist ein betrunkener 19-jähriger Mann in die Kantonsbibliothek in Aarau eingebrochen.

Die Aargauer Kantonspolizei fand den Mann am frühen Samstagmorgen nach einem Einbruchalarm schlafend zwischen den Bücherregalen.

Der Alarm war kurz nach 05.00 Uhr losgegangen, wie die Polizei schreibt. Das Haus wurde in der Folge umstellt. Nachdem ein offenes Fenster entdeckt wurde, wurde die Bibliothek mit einem Polizeihund durchsucht. Dabei fanden die Polizisten den Schlafenden. Der in der Region wohnhafte alkoholisierte Schweizer gab an, wegen der Kälte einen warmen Platz zum Schlafen gesucht zu haben. Auf Verfügung des Bezirksamtes wurde er inhaftiert und hat jetzt einen warmen Platz bei der Polizei, wie diese in der Mitteilung schreibt. (dapd)

Deine Meinung