Aktualisiert

Bett stürzt auf Frau: Querschnittgelähmt

Eine 34-jährige Deutsche ist in ihrem Neujahrsurlaub in Surcuolm im Kanton Graubünden durch einen herunterfallenden Schrankbett-Kasten so schwer verletzt worden, dass sie querschnittgelähmt bleibt.

Die Frau und ein Mann aus Baden-Württemberg schliefen auf dem Schrankbett in einem Ferienhaus von Bekannten, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Um 06.30 Uhr stürzte das unsachgemäss an der Wand befestigte Kastenmöbel mit der Ausklappmechanik des Betts direkt auf die Schlafenden. Die Frau wurde direkt getroffen und schwer verletzt. Sie wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und später mit der Rega ins Kantonsspital in Chur geflogen. Der Mann blieb unverletzt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.