Bettini gewinn 1. Etappe bei Tirreno - Adriatico
Aktualisiert

Bettini gewinn 1. Etappe bei Tirreno - Adriatico

Der Italiener Paolo Bettini hat sich die 1. Etappe bei Tirreno - Adriatico für sich entschieden.

Zum Auftakt des Etappenrennens Tirreno - Adriatico hat Paolo Bettini (It) seine Spurtfähigkeit unter Beweis gestellt. Der Olympiasieger entschied das erste Teilstück in Tivoli vor Erik Zabel (De) und Thor Hushovd (No) für sich.

Früher habe er vier oder fünf Angriffe wagen können und trotz dem Kräfteverschleiss noch gewonnen. Jetzt müsse er seine Efforts mehr dosieren», meinte Bettini nach seinem Triumph. 167 km lang war er mitgerollt. Dann genügten ihm die letzten 180 m, um die Gegner deutlich hinter sich zu lassen. Bettini bezeichnet sich als einer der wenigen Fahrer der heutigen Generation, die vom Frühjahr bis im Herbst präsent sind. Mit seiner starken Fahrweise hat sich der Olympiasieger bereits jetzt als Favorit für den Klassiker Mailand - San Remo empfohlen.

Unter den 199 Fahrern gehörten Rubens Bertogliati (46.) und Grégory Rast (80.) als einzige Schweizer dem 82 Athleten umfassenden Hauptfeld an, das mit der Zeit des Siegers klassiert wurde. Supersprinter Alessandro Petacchi (It, 96.) wies einen Rückstand von 29 Sekunden auf.

Tirreno - Adriatico (ProTour). 1. Etappe, Tivoli - Tivoli (167 km): 1. Paolo Bettini (It) 4:08:55. 2. Erik Zabel (De). 3. Thor Hushovd (No). 4. Michailo Chalilow (Ukr). 5. Davide Rebellin (It). 6. Stefano Garzelli (It). 7. Alessandro Ballan (It). 8. Luca Mazzanti (It). 9. Riccardo Ricco (It). 10. Oscar Freire (Sp). - Die Schweizer: 46. Rubens Bertogliati. 80. Grégory Rast, alle gleiche Zeit. 85. Steve Zampieri 0:16. 90. Danilo Di Luca (It) 0:29. 95. Oliver Zaugg. 96. Alessandro Petacchi (It). 102. Sascha Urweider, alle gleiche Zeit. 128. Fabian Cancellara 1:11. - 199 klassiert.

Gesamtklassement (inklusive Bonifikationen): 1. Bettini 4:08:45. 2. Zabel 0:04. 3. Hushovd 0:06. 4. Chalilow 0:10. 5. Rebellin. 6. Garzelli. 7. Ballan. 8. Mazzanti. 9. Ricco. 10. Freire. - Ferner: 46. Bertogliati. 80. Rast, alle gleiche Zeit. 85. Zampieri 0:26. 90. Di Luca 0:39. 95. Zaugg. 96. Petacchi. 102. Urweider, alle gleiche Zeit. 128. Cancellara 1:21. (si)

Deine Meinung