Aktualisiert 10.10.2005 19:43

Beutelratten als Sprengstoffschnüffler

In Mosambik werden Beutelratten als Minensuchtiere eingesetzt. Die Ratten werden schon von klein auf an den Geruch von Sprengstoff gewöhnt.

Sie lernen, dass sie etwas Gutes zu fressen kriegen, wenn sie eine Mine entdecken. Die Minenfelder sind tödliche Überbleibsel eines Bürgerkrieges in dem afrikanischen Land.

Finanziert wird das Ratten-Projekt von internationalen Non-Profit-

Organisationen und der Regierung von Mosambik.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.