Aktualisiert

Gemetzel verhindertBewaffneter Senior im letzten Moment gestoppt

Mit einer Maschinenpistole und einem Samuraischwert bewaffnet ist ein 82-Jähriger im deutschen Bielefeld bei den Zeugen Jehovas eingedrungen. 81 Gemeindemitglieder konnten den Saal gerade noch verlassen.

Ein Gemeindemitglied bemerkte den Mann, als er sich gerade mit einer Mütze maskierte. Der Mann habe eine Maschinenpistole in der Hand gehabt und mit der Waffe herumhantiert.

Während die Gemeindemitglieder aus dem Saal stürmten, betrat der bewaffnete Mann das Gebäude, verliess es aber kurze Zeit später wieder. Auf dem Weg zu seinem Auto wurde er von zwei Angehörigen der Zeugen Jehovas überwältigt. Die Polizei nahm ihn dann fest.

Der Mann hatte ausser der Maschinenpistole noch drei gefüllte Magazine, ein Messer und ein Samurai-Schwert bei sich, wie die Polizei bekanntgab. Zu den Hintergründen konnten keine Angaben gemacht werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.