Zürich-Altstetten : Bewaffneter überfällt SBB-Reisebüro
Aktualisiert

Zürich-Altstetten Bewaffneter überfällt SBB-Reisebüro

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend das Reisebüro der SBB im Bahnhof Zürich-Altstetten überfallen. Er fesselte den Angestellten und flüchtete mit Bargeld.

von
som
Ein bewaffneter Räuber hat am Sonntagabend das SBB-Reisebüro des Bahnhofs Altstetten überfallen.

Ein bewaffneter Räuber hat am Sonntagabend das SBB-Reisebüro des Bahnhofs Altstetten überfallen.

Ein junger Mann mit Mütze betrat am Sonntagabend um 18.30 Uhr das SBB-Reisebüro am Zürcher Altstetterplatz. Dort bedrohte er den Angestellten mit einer Pistole und forderte ihn auf, den Tresor zu öffnen und das Bargeld auszuhändigen. Nachdem der Mitarbeiter dem Räuber das Geld in unbekannter Höhe gegeben hatte, wurde er von diesem gefesselt.

Danach flüchtete der Täter mit der Beute. Das Opfer konnte sich kurze Zeit später selbst befreien und die Stadtpolizei Zürich alarmieren. Verletzt wurde niemand. Umgehend wurde eine Fahndung nach dem unbekannten Räuber ausgelöst – trotzdem fehlt von ihm jede Spur.

Bereits vor zehn Tagen SBB-Schalter überfallen

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 25 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter gross, schlanke Statur, braune Augen, Dreitagebart. Er sprach gebrochen Deutsch, trug eine dunkle Winterjacke, eine dunkle Hose und eine dunkle Wollmütze mit weiss-rotem Muster. Er hatte einen dunkle Umhängetasche und einen mehrfarbigen Plastiksack dabei.

Bereits vor zehn Tagen hatte ein Räuber die Angestellte eines Schaltersbüros im Bahnhof Nänikon-Greifensee mit einer Waffe bedroht. Er flüchtete mit ein paar Hundert Franken.

Deine Meinung