Aktualisiert

Stellenanzeige aus LondonBewerben Sie sich bei der Queen

Sind Sie ein treuer Fan der Royals? Und Sie kennen sich aus im Umgang mit den sozialen Medien? Dann müssen Sie sich sofort um Ihren Traumjob bemühen.

von
fal
Jubiläum mit der Queen: Das Königshaus will einen Social-Media-Experten anstellen. (21. April 2016)

Jubiläum mit der Queen: Das Königshaus will einen Social-Media-Experten anstellen. (21. April 2016)

Keystone/Alastair Grant

Selbst im traditionsreichen Königshaus Britanniens hält die Moderne Einzug. Der Buckingham Palace sucht einen Experten oder eine Expertin für soziale Netzwerke, wie spiegel.de schreibt. Wer keine Berührungsängste mit Facebook, Twitter oder Instagram hat und sich auf dem – durchaus heiklen – Parkett der neuen Medien wohlfühlt, sollte sich für diesen Job mit Sitz in London bewerben.

Ausgeschrieben hat die Stelle, die mit «Head of Digital Engagement» bezeichnet ist, das Büro des Privatsekretärs der Queen. Die Position zählt zur Abteilung «Royal Communications». Sollten Sie diesen Job tatsächlich bekommen und mit entsprechenden Visitenkarten ausgerüstet werden, stellen Sie vom Renommee her mit Garantie jeden Mediensprecher einer Schweizer Grossbank in den Schatten.

Kein fürstliches Salär

Als Neo-Royalist müssen Sie aber im Buckingham Palace damit rechnen, weniger fürstlich entlöhnt zu werden als ein Branchenkollege, der am Zürcher Paradeplatz sein tägliches Brot verdient. Das Jahresgehalt in London beträgt gemäss «Spiegel online» zwischen 63'220 und 69'760 Franken, je nach beruflicher Erfahrung. Das ist zugegebenermassen im royalen Umfeld kein Topsalär, dafür können Sie Ihren Enkelkindern einmal erzählen, im Dienste Ihrer Majestät gewesen zu sein – wie Agent 007, einfach etwas weniger geheim.

Was der Job deutlich von einer Stelle in der Schweiz unterscheidet, ist die Arbeitszeit: Sie beträgt in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs nur 37,5 Stunden pro Woche. Da müssen Sie – aber das wissen Sie ja selbst – in jedem Schweizer Betrieb bei einer Vollzeitstelle bedeutend länger Präsenz markieren.

Integrität und Verschwiegenheit

Alles in allem bringt der Job bei der Queen enorme Vorteile: Neben Ihrer Chefin treffen Sie in Ihrem beruflichen Alltag gelegentlich auf familiäre Vertreter des Königshauses und auf Politiker mit Weltruf, wie etwa Barack Obama, David Cameron oder François Hollande (in den nächsten Jahren lernen Sie bestimmt auch Donald Trump oder Hillary Clinton kennen, zumindest aus Sichtdistanz). Gewiss bleibt nach einem Begrüssungsapéro oder einer Teestunde der Königin mit einem hohen Gast auch ein Sandwich oder ein Toast für Sie übrig.

Obwohl Sie die Royals weltweit noch populärer machen müssen, verlangt die ausgeschriebene Stelle von Ihnen ein hohes Mass an Integrität und Verschwiegenheit. Selfies mit Elizabeth II, ihren Hunden, Katzen, Pferden oder mit den Prinzen und deren weiblichen Begleiterinnen sind höchst unerwünscht, besonders dann, wenn Sie diese Bilder ohne Erlaubnis auf den sozialen Netzwerken publizieren.

Sollten Sie sich nicht daran halten, müssen Sie von der Dienststelle aus dem Mutterland des Fussballs mit einer roten Karte rechnen, was einer fristlosen Entlassung gleichkommt. Sie dürfen sich nach dem Rauswurf in Ihrem Lebenslauf immerhin damit brüsten, dass es sich um einen königlichen Ausschluss handelte.

Die Zeit drängt

Sollten Sie das Gefühl haben, die geeignete Person für diesen anforderungsreichen Job zu sein, dann müssen sie sich umgehend hier bewerben. Denn: Die Zeit drängt. Die Frist endet am 24. April 2016 um Mitternacht. Wir wünschen viel Erfolg.

Deine Meinung