Aktualisiert 03.11.2009 22:30

Originell, aber teuerBewerbung mit Video

«Mit Videobotschaften den Traumjob finden»: So wirbt eine Online-TV-Firma für ihre neuste, 399 Franken teure Dienstleistung. «Originell, aber viel zu teuer», kritisiert eine Berufsberaterin.

von
Roman Hodel

Stefanie suchte während über zwölf Monaten vergeblich eine Lehrstelle. «Dank eines Bewerbungsvideos, das ich bei Myjob TV produzieren liess, habe ich innert sechs Wochen meine Traumlehrstelle gefunden», sagt die junge Frau auf der Homepage von Myjob TV. Für ein solches Video – laut Eigenwerbung «die ideale Ergänzung» zu den Bewerbungsunterlagen – verlangt die Zürcher Firma stolze 399 Franken. «Wir sind uns bewusst, dass die Dienstleistung für einen Lehrling eher teuer ist», sagt CEO Annette Weisskopf, «deshalb sind wir auf der Suche nach einem Kooperationspartner – etwa einer Schule.» Zudem gewähre man Gruppenrabatt.

«Das Video ist zwar eine originelle Idee, aber viel zu teuer – das kann sich ja kein Lehrstellensuchender leisten», kritisiert die Berufs- und Laufbahnberaterin Priska Fritsche. Sie ist überzeugt, dass nicht ein Video entscheidend ist, «von dem vermutlich vor allem die Produzenten profitieren», sondern immer noch die klassischen Bewerbungsunterlagen mit den Noten.

Dies bestätigt etwa Thomas Pfenninger, Sprecher der Zürcher Kantonalbank (ZKB): «Die ZKB wählt ihre Mitarbeitenden ausschliesslich nach ihren Qualifikationen und Fähigkeiten aus.» Somit sehe man keine Vorteile in einer Bewerbung mit Videobotschaft. «Bisher hat sich auch noch niemand auf diese Weise beworben», so Pfenniger.

Entspannung auf Lehrstellenmarkt

Im Kanton Zürich wurden noch nie so viele Lehrstellen angeboten wie in diesem Sommer. Trotzdem haben immer noch viele Schulabgänger keine Anschluss­lösung. Zur Verbesserung der Situation hat die Berufsbildungskonferenz vier Empfehlungen verabschiedet. Unter anderem sollen internationale Unternehmen stärker in die Berufsbildung einbezogen werden. Auf dem Lehrstellenmarkt herrscht laut Kanton Entspannung, aber nicht Entwarnung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.