Zürich: Bewusstloser Autolenker löste Horrorcrash aus
Aktualisiert

ZürichBewusstloser Autolenker löste Horrorcrash aus

Ein bewusstloser Autolenker verursachte heute Morgen in Zürich-Höngg einen schweren Verkehrsunfall. In den Crash verwickelt waren drei Autos und ein Kehrichtwagen. Der Unfall forderte zwei Schwerverletzte, einer davon befindet sich in kritischem Zustand.

von
Adrian Müller

Kurz nach 11 Uhr krachte es in Zürich-Höngg auf der Limmattalstrasse, Höhe Winzerstasse: Ein 63-jähriger Mann verlor, vermutlich wegen eines medizinischen Problems, die Herrschaft über sein Auto und rammte einen vor ihm fahrenden Porsche. Durch den Aufprall wurde dieser auf die Gegenfahrbahn gedrückt und kollidierte dort mit einem stillstehenden Kehricht-Lastwagen.

Der Unfallverursacher fuhr, offenbar bewusstlos im Fahrzeug sitzend, noch rund 100 Meter weiter. Dabei touchierte er ein weiteres Auto, bevor er mit voller Wucht in die Tramhaltestelle Winzenriedstrasse prallte.

Die Rettungskräfte mussten den Unfallverursacher noch vor Ort reanimieren. Er befindet sich in kritischem Zustand. Der Porschefahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Chauffeur des Müllwagens und die beiden Kehrichtlader blieben glücklicherweise unverletzt.

Deine Meinung